Brussels Days – 9 > 11.10.2017

Unter der Firmierung „Brussels Days“ wirbt die Region Brüssel-Hauptstadt weltweit für sich und hebt ihre Vorzüge hervor.
Ziel der Brussels Days ist es, die Region thematisch breitgefächert und attraktiv darzustellen: als Reiseziel mit reicher geschichtlicher Vergangenheit und Kulturerbstätten bis hin zu ihrer Ökonomie und der Pflege der bestehenden internationalen Beziehungen.

Ein weiteres Ziel, das die Region Brüssel-Hauptstadt mit den Brussels Days verfolgt, ist es, ihre Wahrnehmung auf der internationalen Bühne zu stärken, ihr wirtschaftliches Potential optimal auszuschöpfen, ihre Talente und ihr Know-how gekonnt in Szene zu setzen, ihre kulturelle Vielfalt und ihre Lebensart einem internationalen Publikum näher zu bringen. Brüssel ist eine Region, die mit Ambition und Entschlossenheit in die Zukunft blickt und dementsprechende Projekte verwirklicht.

Die Brussels Days werden seit 2006 von visit.brussels, Brussels International und Brussels Invest & Export ausgerichtet. Diese koordinieren miteinander die verschiedenen Veranstaltungen und sorgen für ein gezieltes Zusammentreffen von Brüsseler Anbietern und lokalen potentiellen Partnern.

Jeder der drei Brüsseler Partner ist dabei in seinem Fachbereich zuständig:
Als Verkehrsamt und Kongressbüro bewirbt visit.brussels die Region (Mice & Leisure) und spielt eine wichtige Rolle bei derer touristischen Imagepflege.

Brussels International verwaltet die politischen und internationalen Beziehungen und ist bei der Imagepflege der Region ebenfalls miteingebunden.

Brussels Invest & Export ist für die Bereiche Außenhandel und Investment zuständig und unterstützt Brüsseler Unternehmen auf dem deutschen Markt und akquiriert potentielle ausländische Investoren.

Die Brussels Days schaffen Vernetzungsmöglichkeiten mit Unternehmen und örtlichen Behörden auf höchstem Niveau.  Zum Programm der Brussels Days zählen Fachveranstaltungen in unterschiedlichen Themenbereichen: Tourismus, Tagungsindustrie, Digital- und Kreativwirtschaft, Film und Investitionsförderung sowie bilaterale Kontakte auf höchstem politischen Niveau.

Brussels Day 2017 in Berlin

Nach den ersten Brussels Days in Mailand (2006), Madrid, New York, Paris, (2008), Amsterdam, London, Washington DC, Peking, Mailand und Tokio wird Berlin 2017, mit der 12. Ausgabe, erneut zum Veranstaltungsort der Brussels Days.

Anlass ist das 25-jährige Bestehen des Partnerschaftsabkommens zwischen der Region Brüssel-Hauptstadt und dem Land Berlin: Am 1. Juni 1992 unterzeichnete die erst 1989 entstandene Region Brüssel-Hauptstadt mit dem nach der Wiedervereinigung neu geordneten Land Berlin ihr erstes internationales Partnerschaftsabkommen. Seitdem sind beide Stadtstaaten eng miteinander verbunden und pflegen einen sehr regelmäßigen Austausch in verschiedenen Fachbereichen.

Beide Metropolen stehen vor ähnlichen Herausforderungen und können, aufgrund ihrer langjährigen Zusammenarbeit und dem daraus resultierenden Erfahrungsaustausch voneinander in hohem Maße profitieren.